Bildquelle: © GettyImages

10 Tipps, wie Sportler frisches Gemüse möglichst schonend zubereiten können!

Saisongemüse verwenden
Möglichst frisch geerntetes Gemüse aus der Region hat am meisten Inhaltsstoffe.

Nicht nur ein Gemüse nehmen
Am besten verschiedenfarbiges Gemüse mischen, denn jede Farbe steht für eine eigene Zusammensetzung der gesunden Nährstoffe.

Nicht ausgiebig reinigen
Gemüse nur schnell mit kaltem Wasser waschen. Bleibt es im Wasser liegen, schwimmt ein Teil der Vitamine und Mineralstoffe davon.

Erst spät zerkleinern
Gemüse erst kurz vor dem Kochen zerkleinern. So gehen am wenigsten Vitamine verloren.

Nur wenig schälen
In und direkt unter der Schale sitzen viele von den wichtigen Inhaltsstoffen. Meist reicht gründliches Waschen oder Bürsten, um das Gemüse kochfertig vorzubereiten.

Kurze Kochzeit
Eine zu lange Garzeit mit zu hoher Temperatur sorgt dafür, dass viele Vitamine und Mineralstoffe verloren gehen.

Dampfgaren oder Wasserdampf
Am schonendsten ist das Dampfgaren oder das Garen über dem Wasserdampf. Das ist auch gut in einer Pfanne möglich mit einem Siebeinsatz oder einem Dämpfkörbchen. Wichtig dabei ist, dass das Gemüse keinen Kontakt mit dem Wasser hat und der Deckel gut verschliessbar ist, damit kein Dampf entweichen kann.

Wenig Flüssigkeit verwenden
Ebenfalls geeignet ist ein Dämpfen mit Zugabe von wenig Flüssigkeit. Eine flüssigkeitsarme Zubereitungsart sorgt dafür, dass möglichst wenig Inhaltsstoffe verloren gehen.

Kurz andämpfen
Durch das kurze Andämpfen in wenig Fett kann das Vitamin A im Körper besser aufgenommen werden. Wichtig dabei ist: nur mit wenig Wasser oder Bouillon ablöschen, sodass am Ende der Kochzeit keine Flüssigkeit weggeschüttet werden muss.

Mit Kräutern verfeinern
Am Ende der Garzeit frisch gehackte Kräuter zugeben, das erhöht die Wertigkeit des Gerichtes!

Was Sie auch interessieren könnte

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.