Bildquelle: sportalpen

Lautlos durch den Schnee gleiten, die Stille und die körperliche Bewegung vor spektakulärer Bergkulisse geniessen, zur Ruhe kommen. Die perfekte Symbiose aus Sport, Genuss und Landschaft macht das Langlaufen zu einem einzigartigen Erlebnis für Körper, Geist und Seele austria.info/langlauf

Tipp 1: Echt gute Aussichten am Sonnenplateau der Olympiaregion Seefeld

Auf schneesicheren 1.200 Metern erstreckt sich das weitläufige Sonnenplateau der Olympiaregion Seefeld. Mit breit geräumten Wanderwegen, abwechslungsreichen Schlittelbahnen, familienfreundlichen Pisten und schier endlosen Loipenkilometern. Unterwegs verführen gemütliche Hütten zu köstlichen Stärkungen am knisternden Kaminfeuer. Mit nur einem Schritt durch die Hoteltür steht man mitten in der Natur und hat den Winter für sich. Beim Langlaufen ist der Weg das Ziel. Kaum eine andere Wintersportart verbindet Körperkraft, Koordination und Landschaftsgenuss so wundervoll wie der nordische Gleitsport. Zudem ist der gelenkschonende Bewegungsablauf leicht zu lernen, birgt wenig Verletzungsrisiko und trainiert effizient den ganzen Körper. Ein gelungenes Gesamterlebnis hört beim Langlaufen aber längst nicht auf, nach ein bis zwei Stunden Lauf bleibt immer noch viel Zeit zum Geniessen übrig.

Highlight Vollmond Skating Seefeld: Funkelnde Sterne, silbriges Mondlicht und flackernder Fackelschein: Am 21.01., 18.02. und 18.03.2022 lädt das Vollmond Skating zu einem Langlauferlebnis der besonderen Art.

Tipp 2: Vielfältiger Loipenspass zwischen Berg und See im Langlauf­paradies Achensee

Egal ob klassischer Läufer oder Skater, Langlaufschüler oder Fortgeschrittener: In der Achensee Region finden alle ihr persönliches Loipenglück. Mehr als 200 Loipenkilometer unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade stehen zur Verfügung. Ob bei einer entspannten Tour am verschneiten Ufer des Achensees bei Maurach oder auf anspruchsvolleren Abschnitten wie den Karwendeltälern, wo mächtige Bergkulissen auf gemütliche Almhütten treffen – die eindrucksvolle Landschaft der Region ist stets stiller Begleiter. Ein ausgeklügeltes Leitsystem mit umfangreicher Beschilderung, handliche Loipenkarten, eine interaktive Karte mit detaillierten Streckenverläufen sowie GPS-Daten (www.maps.achensee.com) und ein tagesaktueller abrufbarer Wetter- und Infoservice runden das Angebot ab. Wer den Tag an der klaren Winterluft verbracht und die verschneite Berg- und Seekulisse auf Langlaufskiern durchquert hat, entspannt nachmittags die Muskeln in der wärmenden Saunalandschaft, bei sanften Massagen mit Tiroler Steinöl® oder anderen Wellnessanwendungen.

Highlight Achensee Langlaufcamps: Vom 14. bis 16. Januar 2022 für klassische Langläufer und von 21. bis 23. Januar für Skater.

Sicher und erholsam

Breite und weitläufige Loipen sind die ideale Voraussetzung, um Abstand zu halten und sich an der frischen Luft zu betätigen. Zudem tun Österreichs Gastgeberinnen und Gastgeber alles, um Ihren Aufenthalt sicher und erholsam zu gestalten.

Tipp 3: Nordischer Wintersport und Natur pur in Saalfelden Leogang

Vielfältige Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und professionell präparierte Loipen mit Schneesicherheit erwarten Langläufer in Saalfelden Leogang. Dazu kommen langlauffreundliche Unterkünfte mit Wellness-Angebot, direktem Zugang zu den Loipen und einer abwechslungsreichen Kulinarik. Die 150 km gespurten Loipen der Region sind in Länge und Schwierigkeitsgraden so unterschiedlich, dass jeder, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, ob lieber sportlich oder gemütlich unterwegs, die Strecke findet, die ihm zusagt. Die Loipe rund um den Ritzensee bietet ein abwechslungsreiches Gelände und ist bestens für sportliche Langläufer geeignet. Die Kollingwald Loipe ist wesentlich einfacher zu laufen. Die kürzeste Loipe am Ritzensee ist täglich bis 22 Uhr geöffnet und kann aufgrund ihrer Flutlichtanlage auch in den Abendstunden genutzt werden.

Highlight Nordic Park Saalfelden: Geballte Wintersportkompetenz abseits der Skipiste rund um den Ritzensee – von kilometerlangen Loipen für Langläufer und Biathleten über wunderschöne Winterwanderwege, dem beliebten Fun & Snow Park für die Kleinen bis zu kulinarischen Höhepunkten und Events.

Tipp 4: Langlaufen am Sonnenplateau und am Gletscher in Schladming-Dachstein

Die Erlebnisregion Schladming-Dachstein punktet mit einem Loipennetz der Extraklasse, das sowohl den Ansprüchen von Genusslangläufern als auch jenen von Spitzensportlern gerecht wird. Die Region bietet 435 Kilometer pures Langlaufvergnügen auf klassischen und Skating-Loipen. Zum Wintervergnügen laden wunderschöne Landschaften und perfekt gespurte Loipen am Fusse des Dachsteins. In Ramsau am Dachstein gilt die Devise „vom Bett direkt auf die schmalen Bretter“. Das 220 Kilometer lange Loipennetz zieht sich durch alle Ortsteile, ein Grossteil der Unterkünfte ist direkt angebunden. Somit beginnt das Langlaufvergnügen direkt vor der Haustür. In Höhenlagen zwischen 1.100 und 2.700 Metern finden Gäste die besten Voraussetzungen für sportlich-genussvolle Ferien. Spitzensportler schätzen die ganzjährig perfekten Trainingsbedingungen vor allem am Dachstein-Gletscher.

Highlight Biathlon: In der Region gibt es mehrere Möglichkeiten, der Faszination Biathlon näher zu kommen. Die Trainer vermitteln die richtigen Atem- und Schiesstechniken, um nach den dynamischen Langlaufeinheiten den optimalen Puls und Rhythmus zum Schiessen zu finden.

Ausgeruht ankommen

Österreich mit der Bahn: Bequem reisen – ausgeruht ankommen. Zwischen 06.40 Uhr und 18.40 Uhr fahren Züge der ÖBB im Zweistundentakt ab Zürich HB nach Österreich. An vielen Bahnhöfen gibt es gute Anschlüsse in die Winterregionen, so auch in die vier oben genannten Langlaufgebiete. Mit einem GA oder Halbtax-Abo der SBB fährt man auch im Nachbarland günstiger – mit 15 Prozent Rabatt auf den österreichischen Streckenteil. Infos, Fahrplan und Buchung auf sbb.ch/oesterreich.

Was Sie auch interessieren könnte

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.