Bildquelle: © GettyImages

Einzelne Läufer kriegen bei langen Läufen Muskelkater in den Oberarmen! Tipps und Tricks zur entspannten Armarbeit.

Bei langen Läufen benötigt es sehr viel Energie, unsere Körperposition bei jedem Schritt stabil und aufrecht zu halten und die Armarbeit zu gewährleisten. Da hilft nur eins: Locker bleiben! Für das Anwinkeln des Unterarms brauchen wir einen minimalen Kraftaufwand der Oberarmmuskulatur.

Werbung

Während eines langen Laufs oder Wettkampfs kann man zudem zwischendurch – zum Beispiel bei einer Abwärtspassage – die Arme locker hängen lassen und Arme und Hände leicht ausschütteln.

Auch das Lockern der Gesichtsmuskulatur kann zu Entspannung im Schulter- und Armbereich führen. Versuchen Sie doch einmal während des Laufes die Mundwinkel fallen zu lassen und den Kiefer zu lockern. Und achten Sie darauf, dass Sie die Schultern nicht hochziehen und die Hände zu einer lockeren Faust geformt sind.

Was Sie auch interessieren könnte

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.