Bildquelle: © GettyImages

Fettabbau und Fettstoffwechsel werden immer wieder verwechselt. Wann ist die Gewichtsabnahme am grössten?

Die zwei Begriffe Fettstoffwechsel und Fettabbau führen immer wieder zu Verwirrung, denn einen «Gewichtsabnahme-Puls» gibt es nicht. Grundsätzlich gilt, dass der Anteil des Fettstoffwechsels an der Energiebereitstellung bei langer Dauer und gemässigten Intensitäten (also Pulsbereich 110 bis 150 bzw. lockere Intensität) am höchsten ist.

Werbung

Das heisst aber noch lange nicht, dass in diesem Bereich am meisten Kalorien und Fett verbrannt werden. Im Gegenteil: je schneller wir laufen, desto mehr Kalorien und Fett werden verbrannt. Aber weil ausschliesslich schnelle Einheiten den Körper auf lange Sicht auslaugen und der Fettstoffwechsel an langen Ausdauerleistungen wesentlich beteiligt ist, macht eine Mischung aus langen, tiefintensiven und kürzeren, intensiveren Einheiten für Ausdauersportler am meisten Sinn.

Eine Gewichtskontrolle oder -abnahme erfolgt aber nur dann, wenn gesamthaft betrachtet die Energieaufnahme (also das, was wir essen) nicht grösser ist als der Energieverbrauch (also die Anzahl Kalorien, die der Körper verbraucht). Mit Laufsport können wir unseren Energieverbrauch erhöhen (um rund 600 – 900 Kalorien pro Stunde Laufsport) und dadurch fällt es einfacher, das Gewicht zu kontrollieren, ohne eine Diät machen zu müssen.

Was Sie auch interessieren könnte

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.